AdNerds-Banner mit dem Maskottchen AdDi

Mehrere Keywords gleichzeitig bearbeiten

Eines der größten Vorteile des Editors ist die Möglichkeit, eine große Anzahl an Änderungen, gleichzeiteig durchzuführen. Was mit dem AdWords Interface viel Zeit in Anspruch nimmt, ist mit dem Google Offline Tool deutlich schneller erledigt. Somit bleibt mehr Zeit für das Optimieren der Kampagnenleistung. Folgend findet Ihr eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Ihr simultan, viele Keywords hinzufügen könnt.

Keywords im Bulkverfahren ändern: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um mehrere Keywords hinzuzufügen, ist es nicht nötig, jedes einzeln anzulegen. Um viele Keywords zeitgleich einzufügen, sind nur wenige Schritte nötig.

  1. Klicke auf den Reiter „Keywords“
  2. anschließend auf „Mehrere Änderungen vornehmen“
Reiter Keywords und Button mehrere Änderungen

Nun öffntet sich das unten abgebildete Fenster

Das Fenster Mehrere Keywords hinzufügen oder aktualisieren

Hier können nun die einzelnen Suchbegriffe eingegeben werden. Um zusätzliche Informationen anzugeben, muss jeweils mit Tab-Stopp getrennt werden.

Es können alle Werte angegeben werden, die für die Keywords relevant sind (z.B. CPC, Keyword-Übereinstimmungstypen, Ziel-URL usw.

Keyword-Eingabefeld

Tipp 1

 Addi notiert sich den Tipp

Falls du versuchst den Keywordübereinstimmungstyp (Match-Type) in Deutsch anzugeben (Genau passend, Wortgruppe, Weitgehend passend) wird es zu einer Fehlermeldung kommen, sobald du die Keywords verarbeiten lässt. Nutze daher die Englische Schreibweise:

  • Exact für Genau passend
  • Phrase für Wortgruppe
  • Broad für Weitgehend passend

Anschließend bleibt noch auszuwählen, in welche Anzeigengruppe/n die die Keywords eingefügt werden sollen. Hierzu sind die entsprechenden Checkboxen links anzuhaken. Ist die Auswahl getätigt, sollte man sich der „Vorschau“ zuwenden.

Hier werden die Keywords den Anzeigengruppen zugeordnet

Folgend bekommt man dann die Ansicht wie Sie unten zu sehen ist. Beim erstmaligen Verwenden des Editors ist es nötig, die die Spalten zu benennen. Dies macht man, indem man auf das kleine Dreieck in der Spaltenüberschrift klickt. Jetzt öffnet sich ein Dropdown Menü. Mit dem Klick auf das gewünschte Attribut, wird die Spalte benannt. Wird eine Spalte nicht benannt, wird diese auch nicht importiert. Die Spaltenüberschrift bleibt dann auf „Kein Import“. Jetzt bleibt noch der Klick auf „Verarbeiten“.

Hier werden die Spalten bennannt und die Keywords verarbeitet

Das nächste Fenster zeigt einen Statusbericht über die Verarbeitung. Ist soweit alles in Ordnung, kann der Vorgang per Bestätigung „Fertigstellen und Änderungen prüfen“ beendet werden.

Dialogbox - Keywords überprüfen

Die durchgeführten Änderungen werden grün gekennzeichnet. Bevor die Änderungen endgültig übernommen werden, ist noch ein Schritt nötig. Falls die Überprüfung ergeben sollte, dass das Ergebnis nicht wie gewünscht ist, kann man „Vorgeschlagene Änderungen ablehnen. Damit sind die Eingaben widerrufen. Sofern die Eingaben zufriedenstellend sind, können die Änderungen mit dem dafür vorgesehenen Button beibehalten werden.

Die grünmarkierten Elemente kennzeichnen die Veränderungen

Tipp 2

 Addi notiert sich den Tipp

Auch wenn sich ein Fehler eingeschlichen hat, den man unvorsichtigerweise bestätigt hat, ist es noch nicht zu spät. Der Button „Ausgewählte Änderungen zurücksetzen“ ermöglicht es, wieder alles in den ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen.

ausgewaehlte aenderungen zuruecksetzen

Keyword-Listen mit dem Editor verarbeiten"

Um sehr viele Keywords hinzuzufügen, vielleicht Hunderte oder sogar Tausende, ist auch das oben beschriebene Verfahren etwas mühselig. Daher empfehlen sich die folgenden Vorgehensweisen:

Möglichkeit Nr. 1

  • Erstelle eine Keyword-Matrix mit Excel. Nutze die Spaltenüberschriften „Kampagne“, „Anzeigengruppe“, „Keyword“, „Matchtype“ und ggf. „Ziel-URL“. Natürlich geht auch die englische Schreibweise. Das könnte dann so aussehen:
Beispiel für eine Keyword Matrix
  • Ist die Keyword Matrix erstellt, kann Sie wie oben beschrieben über den Reiter Keywords/Mehrere Keywords hinzufügen per Copy & Paste (strg+c und strg+v) in das Bearbeitungsfeld eingefügt werden. Danach geht es weiter wie oben beschrieben
Die Keywors Matrix wird in das Bearbeitungsfeld eingefügt

Möglichkeit Nr. 2

  • Unter „Datei“/CSV-Import gibt es weitere Möglichkeiten, eine große Menge Keywords dem AdWords Konto hinzuzufügen:
  1. Aus einer gespeicherten Datei Text importieren
  2. Text per Copy & Paste einfügen
Datei per csv einfuegen

AdNerds Video Tutorial "Keywords im Bulkverfahren ändern"

Nutze bei deiner Arbeit mit Google AdWords in jeden Fall die oben beschriebenen Möglichkeiten. Auf den ersten Blick wirkt das sicher ziemlich erschlagend auf dich. Aber sei sicher: wenn du das einige Male so praktiziert hast, wirst du es nie mehr anders machen wollen. Diese Verfahrensweisen geben dir zudem noch etwas mehr Sicherheit, gerade wenn du des öfteren Änderungen im AdWords-Konto immer nur mit Bauchschmerzen durchgeführt hast. Immerhin ist es ja die Live-Umgebung in der man da arbeitet. Ist etwas geändert, ist das nicht so leicht rückgängig zu machen.

Anders beim Editor. Hier hat man immer die Sicherheit, dass noch nichts geändert ist, solange es nicht hochgeladen ist. Änderungen sind wie oben erwähnt, leicht rückgängig zu machen. Somit kann man die Arbeit mit dem AdWords Editor also durchaus als eine "Kontrollinstanz" sehen.