AdNerds-Banner mit dem Maskottchen AdDi

Anzeigenerweiterungen: Sitelinks erstellen

Googles große Haupteinnahmequelle heißt "AdWords". Der Google Nutzer ist das wichtigste Gut des Unternehmens. Ihm müssen stets die relevantesten Ergebnisse angezeigt werden. Diese Suchergebnisse setzen sich aus bezahlten und unbezahlten Inhalten zusammen, wobei letztere überwiegen. Der Suchmaschinegigant verdient allerdings nur, bei Klicks auf die bezahlten Inhalte, sprich, die AdWords-Anzeigen. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass genau das passiert, geht Google geschickt vor. Es wird nicht die Anzahl der Anzeigen erhöht, es werden bezahlten Inhalte einfach noch relevanter auf die Suchanfrage gemacht. Das passiert durch zusätzliche Inhalte: die Anzeigenerweiterungen. Diese nehmen zusätzlichen Platz ein, der ansonsten den nicht bezahlten Inhalten zugute gekommen wäre. So wird nahezu der gesamte Platz Above the Fold (das was auf dem Bildschirm ohne zu scrollen zu sehen ist) für die Anzeigen verwendet. Ein intelligenter Zug von Google.
Eine dieser Anzeigenerweiterungen, sind die Sitelinks. Hiermit beschäftigen wir uns nun einmal näher.

Was sind Sitelinks?

Sitelinks sind zusätzliche Links, deren Linktexte unterhalb der eigentlichen Anzeige zu finden ist. Der Linktext besteht aus bis zu 25 Buchstaben. Er sollte eine Alternative zu dem eigentlichen Linkziel (das was der Nutzer zu sehen bekommt, wenn er auf die Anzeige klickt) darstellen. Sitelinks können auf Anzeigengruppen- und Kampagnenebene erstellt werden. Pro Anzeigengruppe oder Kampagne sind bis zu 10 möglich. Welche Sitelinks angezeigt werden, entscheidet Google nach der Relevanz.
Diese Form der Anzeigenerweiterung sollte zum Ziel haben, den Google Nutzer gezielter navigieren lassen zu können. Wenn es z.B. das ursprüngliche Ziel der Anzeige war, den Besucher auf die Unterseite "Schuhe" zu leiten, könnten Sitelinks aus Unterkategorien bestehen. Die jeweiligen Linktexte der Sitelinks, leiten dann auf die entsprechende Unterseite weiter.

Google stellt zu diesem Thema auch selbst Informationen zur Verfügung.
Auch die Richtlinien müssen beachet werden.

Sitelink Anzeigenerweiterungen

So werden Sitelinks erstellt

Der Reiter "Anzeigenerweiterungen" ist der den wir jetzt benötigen.

Reiter Anzeigenerweiterungen

Wähle anschließend den Reiter "Sitelinks".

Reiter Anzeigenerweiterungen

Folgend der Klick auf "Sitelink hinzufügen".

Sitelink hinizufügen

Sitelink-Texte und die URL werden in den dafür vorgesehenen Zeilen angegeben.

Sitelink Bearbeitungsfeld für Text und URL

Das Startdatum des Sitelinks und das Enddatum können voreingestellt werden. Ebenso verhält es sich mit der Zeit der Schaltung des Sitelinks. Mit dem Anzeigeplaner ist das schnell und einfach geschehen.

Sitelinks Zeitplanung